Bio- Nine Pound Hammer - 3 -
die Memphis Horns – aber diesmal sollte es nur unsere kleine alte dreiköpfige Band sein.
Mir schwebte vor, ein Bluesrock-Trio wie ein Instrument zu erproben und auszuschöpfen, zu sehen, was wir damit erreichen können. Daryl und Chopper sind eine wahrhaft unglaubliche Rhythmuseinheit, und sie inspirieren mich immer dazu, bei der Gitarre das Beste aus mir rauszuholen. Ich liebe diese Band dafür, dass sie sowohl Power als auch Empfindsamkeit hat. Es ist ein wahnsinniger Mix aus musikalischem Handwerk, Kontrolle und vollkommenem, wilden Ausflippen.” Und noch ein Freund wartete im Aufnahmestudio: Brent Maher, Grammygekrönter Master Producer-Engineer, weithin bekannt durch seine Arbeit mit Superstars wie Ike&Tina Turner, Wynona Judd, aber auch Duke Ellington und Sly Stone; Mark-Selby Fans kannten ihn auch als Co-Producer von More Storms Comin’ und Dirt. Maher, in der Musikszene dafür berühmt, erdige,
organische und authentische Sounds zu kreieren, war bereit: “Mit Mark Selby zu arbeiten ist ein Traum für Produzenten. Die Songs sind mit Sicherheit toll, das Gitarrenspiel ist astronomisch, der Gesang vielschichtig und voller Soul. Ein Tag im Studio mit Mark ist ein wirklich sinnvoll verbrachter Tag.”Die Band fiel geradezu über das Blue Room Studio in Nashville her, drehte alle Zylinder auf und spielte sämtliche zwölf Stücke in der ersten Oktoberwoche 2007 ein. Einige der fertigen Mixe sind identisch mit dieser Originalaufnahme – 'live' im Studio, keine zusätzlichen 'Overdubs'. Mark blieb einige Tage länger und fügte zu einigen Stücken noch mehr feurige Gitarrenelemente hinzu, würzte das Ganze außerdem mit ein wenig Harmonika. Tania Hancheroff, Sängerin aus Nashville, kam dazu mit typischen frechen Soul-Sister-Background-Vocals; alles zusammen ging jedoch enorm schnell.